aktuell getestet
 
 
 
 
 
 
1. Dezember 2016

Hubsan – FPV X4 Plus Test

 
1. Dezember 2016

Rise – RXD250 Test

 
1. Dezember 2016

Fotoratgeber #1 – Photo Hacking

 
25. November 2016

Rechtliche Rahmenbedingungen

 
25. November 2016

Drohnenratgeber-Reihe (Foto- und Video)

 
19. November 2016

Let´s cook… kochen mit der Drohne (nicht nachmachen !!!)

 
1. September 2016

Hyperion – Vengeance 280 Test

 
1. September 2016

Einstieg FPV-Renndrohnen (Grundlagen)

 
12. Juli 2016

Allgemeinerlaubnis jetzt mit bis zu 10kg

 
1. März 2016

Heli-Max – Voltage 500 3D Test

Beliebte Themen
Drohnen sind überall. Durch die Verwendung in den Medien und die Rolle der Drohne beim Militär ist der Begriff leider oft negativ behaftet. So ist es nicht allzu lange her, dass wir dachten, diese Technologie ist nur dem Militär vorbehalten. Heutzutage gehört die Drohne jedoch für viele Menschen bereits zum Alltag. Die Preise sind gesunken, die Verfügbarkeit ist gestiegen und das Angebot erschwinglicher Drohnen somit in die Höhe geschnellt. D.h. jeder kann sich diesem tollen Hobby widmen und gleich losfliegen. Auf dieser Internetseite werden Sie die nötigen Grundlagen über Drohnen erhalten, Tests und Erfahrungsberichte über Drohnen, Kaufempfehlungen zu bestimmten Drohnen und natürlich Tutorials und Ratgeber rund um das Thema Drohnen. Darüber hinaus erhalten Sie erstaunliche Neuigkeiten wozu Drohnen noch alles genutzt werden und wie sie die Welt verändern, vom Schutz der Wildtiere bis zur Kartierung der Welt. Also stöbern Sie auf den nächsten Seiten und entdecken Sie, was die wunderbare Welt der Drohnen Ihnen zu bieten hat.

auf die Plätze, Drohne, los!

Vielleicht haben Sie in der Vergangenheit bereits über Drohnen gehört oder gelesen. Endlich haben Drohnen auch den Privaten Sektor erreicht und können von jedermann erworben werden. Es ist nicht ungewöhnlich eine Videoaufnahme einer Drohne anzusehen und anschließend das Verlangen zu haben "das will ich auch". Wie Sie wahrscheinlich bereits erfahren haben, gibt es viele verschiedene Einsatzgebiete für eine Drohne. Zusätzlich zu ihren praktischen Einsatzmöglichkeiten, sind Drohnen auch Geräte die eine Menge Spaß bringen. Bei der großen Auswahl an Drohnen müssen jedoch viele Entscheidungen getroffen werden. Quadrocopter, Multirotoren und unbemannte Luftfahrzeuge (UAV) sind Werkzeuge mit bestimmten Vorteilen und Möglichkeiten. Jeder Drohnentyp hat andere Vor- und Nachteile, aber bei allen Drohnen gelten die selben Sicherheitsvorkehrungen um sich und andere nicht in Gefahr zu bringen. Deshalb ist es umso wichtiger, die richtige Drohne auszuwählen und anschließend das Fliegen richtig zu erlernen. Sie müssen in der Lage sein Ihre Fähigkeiten und die der Drohne richtig einzuschätzen. Es bereitet nicht nur eine Menge Freude, die Drohne z.b. im eigenen Garten oder in der Nachbarschaft fliegen zu lassen, auch erhalten Sie neue Eindrücke von der Landschaft und Ihrer Umgebung. Machen Sie sich jedoch immer mit den Gesetzen und Regeln Ihres Standortes vertraut, was ist erlaubt und was nicht! Eine der wohl aufregendsten Anwendungsgebiete einer Drohne ist die Videoaufnahme oder Videoübertragung. Wegen der jüngsten technologischen Fortschritte, wie leichten aber starke Materialien, leistungsstarken Akkus können Drohnen auch individuell an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Dank dieser Entwicklungen, kann sich jedermann eine Drohne anschaffen und endlose neue Anwendungsmöglichkeiten für sich entdecken. Bei der Auswahl einer Drohne müssen Sie nur ein paar Entscheidungen treffen. Es gibt unterschiedliche Drohnentypen, die sich signifikant voneinander unterscheiden. Was gut für jemand anderen ist, muss nicht gleich gut oder besser für Sie sein. Wenn Sie ein Bastler sind, könnte Sie vielleicht auch der Bau einer eigenen Drohne interessieren was jedoch nicht immer die kostengünstigste und einfachste Variante darstellt.

Welche Typen/Arten von Drohnen gibt es ?

Drohnen sind mittlerweile so verbreitet, dass diese in lokalen Geschäften und natürlich auch Online erworben werden können. Die Unterschiede bei einer Drohne ist nicht nur der Preis und die Marke. Einige müssen erst zusammengebaut werden und bei anderen muss nur die Batterie geladen werden und es kann schon los gehen. Drohnen sind sehr komplexe Geräte, verschiedene Bauteile müssen untereinander perfekt abgestimmt sein. Je mehr Sie sich für dieses Hobby interessieren umso mehr Erfahrung gewinnen Sie über die einzelnen Komponenten.

RTF - Ready to Fly

Bedeutet, dass die Drohne relativ schnell Einsatzbereit ist. Die Drohne ist mehr oder weniger sofort bereit für den ersten Flug, nachdem Sie die Batterie aufgeladen, die Rotorblätter angebracht und eine Verbindung zwischen der Drohne und der Fernbedienung eingerichtet haben. RTF Drohnen sind meistens eine gute Wahl für Anfänger, sie können direkt mit dem Vergnügen beginnen. RTF Drohnen können aber auch teurer sein, da diese an eine breitere Masse von Nutzern gerichtet sind, und viele Dinge/Features leisten sollen.

BNF - Bind N Fly

Diese Drohnen werden immer als komplette Drohnen verkauft, enthalten aber in der Regel keine Fernbedienung. Was auch den entscheidenden Unterschied zwischen RTF und BNF darstellt. Mit einer BNF Drohne müssen Sie also eine Fernbedienung seperat erwerben, was diese in manchen Fällen günstiger macht. BNF Drohnen sind nicht unbedingt Ideal für einen Neuling, stellen aber für Nutzer mit einer gewissen Erfahrung eine gute Möglichkeit dar um verschiedene Modelle auszuprobieren. Normalerweise ist es somit Möglich Ihre alte Fernbedienung weiterhin zu nutzen, was vorab aber unbedingt geprüft werden sollte. Jedermann kann eine BNF Drohne kaufen, aber der entscheidende Vorteil der Wiederverwendung der Fernbedienung ist nur für Nutzer die bereits eine Drohne bzw. Fernbedienung besitzen, die kompatibel zur Drohne ist.

ARF - Almost Ready to Fly

Das einzige Problem an dieser Bezeichnung besteht darin, dass das Wort "almost" (fast) ziemlich subjektiv sein kann. Eins ist sicher hier muss an der Drohne gebastelt und Hand angelegt werden, bevor diese in die Wildnis entlassen werden kann. Im Regelfall erhält mein bei diesem Typ keinen Transmitter mitgeliefert. Auch ist es möglich, dass der Flightcontroller und die Motoren fehlen und somit ein fliegen out of the box unmöglich ist. ARF Modelle sind nicht unbedingt für Anfänger gedacht und sollten nur gewählt werden, wenn man spaß am basteln hat und gerne was dazulernen möchte.
Vergleich
Los