Allgemeinerlaubnis jetzt mit bis zu 10kg

Mit der seit Juli 2016 neuen Allgemeinerlaubnis lassen sich auch Oktokopter mit montierter Spiegelreflexkamera fliegen.

Bei der Neufassung der „Gemeinsamen Grundsätze des Bundes und der Länder für die Erteilung der Erlaubnis zum Aufstieg von unbemannten Luftfahrtsystemen“ zu gewerblichen Zwecken wurde das maximal Gewicht auf 10kg erhöht. Zuvor lag diese bei 5kg. Damit lassen sich nun auch Oktokopter wie der DJI S1000+ mit Spiegelreflexkamera fliegen. Die Erteilung der Aufstiegserlaubns ist Ländersache.

Die Erlaubnis wird nicht automatisch angepasst. Wer eine bereits erteilte Allgemeinerlaubnis besitzt und eine Anpassung wünscht, muss eine Verwaltungsgebühr für gewünschte Änderung bezahlen. Ansonsten würde das maximal zulässige Gewicht bei der nächsten Verlängerung der Allgemeinerlaubnis geändert.

Wer weitere Informationen über die rechtlichen Grundlagen & Rahmenbedingungen für den korrekten Einsatz einer Drohne benötigt, klickt hier.